In den Medien kursieren derzeit eine menge Gerüchte, dass Microsoft aufgrund der Ankündigung diese Woche das Windows Phone einstellen wird. Diese Gerüchte sind entstanden aufgrund der Ankündigung von Satya Nadella (Microsoft CEO), dass man über 7000 Mitarbeiter abbauen wird und sich im Telefongeschäft neu aufstellen will.

Microsoft restrukturiert das Telefongeschäft – in der Ankündigung von Satya ist aber nirgendwo zu lesen, dass Microsoft das Mobiltelefongeschäft aufgeben will, oder sich von seinem Betriebssystem trennen will. Im Gegenteil. Microsoft hat vor, im Telefongeschäft eine ähnliche Strategie zu verfolgen wie beim Surface. Man will sich auf drei Gerätekategorien fokussieren.

  1. Entry Level Smartphones
    Smartphones zu einem günstigen Preispunkt vor allem für Privatanwender. In diesem Segment war Microsoft bereits bisher recht erfolgreich.
  2. Business Phones
    Auf den neuen Telefonen wird ab Verfügbarkeint im Herbst nicht mehr das Windows Phone Betriebssystem laufen, sondern Windows 10. Für Businesskunden heißt dass, dass die Telefone im Grunde genommen gleich gemanged werden können wie ein PC. Gerade Device Management ist in Firmen ein Problem um Sicherheit und Compliance mit Firmenrichtlinien sicherzustellen. Dies sollte sich mit Windows 10 auf den Business Phones dramatisch vereinfachen.
  3. Flagship Phone
    Diese Kategorie zielt auf die Enthusiasten ab – die die neueste und beste Technologie haben wollen, bei denen der Preispunkt aber eher nebensächlich

Man will durch diese Restrukturierung aber sicherlich auch erreichen, dass Windows 10 für andere Gerätehersteller wieder interessanter wird. Derzeit hat Mirosoft bei den eigenen Windows Phone Geräten einen Marktanteil von über 90%. Das mach die Plattform für andere Anbieter extrem unattraktiv.

Der Artikel auf WindowsCentral beschreibt denke ich besser, als manche Artikel in den Österreichischen Zeitungen, welche Strategie hinter den derzeitigen Veränderungen steckt:

http://www.windowscentral.com/microsofts-restructuring-their-phone-business-was-necessary

Follow me on

Werner Illsinger

Präsident bei Digital Society
Die Vorteile der digitalen Technologien zu verbreiten und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern, ist die Mission von Werner Illsinger seit er in den 80er Jahren die HTL für Nachrichtentechnik absolviert hat. Er hat einen der ersten Internet Provider in Österreich aufgebaut, hat Erfahrung im Vertrieb, Management und Geschäftsführung bei internationalen Konzernen,ist Referent und Vortragender bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und Konferenzen, ,sowie Präsident der DigitalSociety.
Follow me on

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)